Die Stadt Mattersburg

Wussten Sie schon...
...dass Mattersburg 1202 erstmals unter dem Namen "Villa Martini" urkundlich erwähnt wurde?!


Das Dorf dürfte nach dem heiligen Martin benannt worden sein. Seit dem Jahr 1921 gehört das Burgenland zu Österreich. Weiters wurde der Ortsname der Großgemeinde "Mattersdorf" auf "Mattersburg" umgeändert und 1926 zur Stadt erhoben.

Mattersburg ist mit 6.861 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Burgenlandes (28,2km² und liegt auf einer Seehöhe von 256m) und ist eine wichtige Schulstadt. Täglich besuchen ca. 2500 Schüler aus dem ganzen Burgenland und aus Ungarn unsere Schulen. Insgesamt gehen ca. 400 Kinder in Mattersburger Kindergärten.

In den 70er Jahren wurde das erste Kulturzentrum des Burgenlandes hier in Mattersburg gebaut. Das Viadukt gilt als Wahrzeichen Mattersburgs. Es ist 250 m lang und hat 20 dieser riesigen Bögen. Die erste Probefahrt fand am 2.August 1847 statt.

Weiters ist Mattersburg bekannt als Sportstadt Nr.1 im Burgenland, das beweisen Jahr für Jahr unsere Fußballer und auch viele andere Sportler.

Die Homepage des Mattersburger Sportvereines finden Sie unter www.svm.at